Visual Ölflaschen Oliven
mani-blaeuel-mezes-01

Mezes

Mezes sind griechische Vorspeisen, die gerne in Gesellschaft zu Brot oder Schafskäse vielleicht mit einem Glas Wein genossen werden – für puren griechischen Genuss. Die aromatischen Mezes von Mani Bläuel eignen sich auch ideal zum Verfeinern von Saucen oder Marinaden und bringen mediterranes Flair in jede Küche.

Für die Mani Bläuel Bio-Olivenpasten werden erlesene Bio-Oliven – grüne oder Kalamata – mit ausgewählten Kräutern und Mani Bläuel Bio-Olivenöl nativ extra verarbeitet.

Die getrockneten Tomaten sind halbiert, in extra nativem Olivenöl eingelegt und mit Basilikum geschmacklich abgerundet – herrlich aromatisch, saftig und mild-würzig. Für die aromatische Tomatenpaste aus sonnengetrockneten Tomaten werden die getrockneten Tomaten nur mit Basilikum und etwas Mani Bläuel Balsam Essig verfeinert. Dank der sanften und natürlichen Sonnentrocknung behalten die Tomaten ihre wertvollen, hitzeempfindlichen Inhaltsstoffe, wie Vitamin C und Lycopin.

Die geschmackvollen, fruchtigen Bio-Kapern und der in Olivenöl eigelegte, mit feinen Kräutern veredelte Knoblauch machen viele Gerichte zu einem Geschmackserlebnis. Probieren Sie es mal aus: Kapern auf ein Butterbrot streuen, mit dem Messer leicht festdrücken und reinbeißen.

Spezialitäten
Die Mani Bläuel Spezialitäten sind eine Bereicherung in jeder Genießer-Küche. Sie bringen das gewisse Etwas in Ihre Gerichte.

Das Mani Meersalz Sonne und Fels ist vergleichbar mit dem französischen „Fleur de Sel“, jedoch stammt es nicht aus künstlichen Salinen, sondern wird von Hand von den Mani Felsen am Meer geerntet. Es ist unraffiniert und unbearbeitet, so dass es all seine natürlichen Nährstoffe (Magnesium, Kalium, Mineralstoffe) behält. Nach der Ernte wird es für einige Tage in der Sonne getrocknet und direkt verpackt.

Der feine Bio-Balsam Essig basiert auf dem traditionellen Kalamata-Rezept für „Glykadi“ (Süßmost-Essig). Er ist ein erlesenes Naturprodukt aus sonnengetrockneten, südpeloponnesischen Weintrauben. Sein Aroma verdankt er jahrelanger Reifung in Eichenfässern.